frjz im Umbruch

Seit dem 1. April 2020 verantwortet der Verein Jugend- und Freizeitarbeit Region Uster die offene Jugendarbeit in Uster und Greifensee nicht mehr. Diese wird neu von der Stadt Uster organisiert. Die Projekte der Gemeinwesenarbeit und die Vermietung des frjz laufen im 2020 unverändert weiter. Ab 2021 soll das frjz von den aktiven Nutzer*innen selbstverwaltet geführt werden. Angedacht ist ein Betriebsgruppenmodell, in dem sich die verschiedenen Nutzer*innen, gestützt auf ihre Interessen, selbst organisieren. Im Juni 2020 wird der Vorstand mit den bestehenden Nutzer*innen das Modell weiter entwickeln. Neue Interessierte können sich gerne in den Prozess einbringen (bitte melden: info(at)frjz-uster.ch).

Anlässlich der Generalversammlung  vom 28. Oktober 2020 soll das neue Betriebskonzept vorgestellt und verabschiedet werden.

 

Im Mai 2020, Vorstand Verein Freizeit- und Jugendarbeit Region Uster